Mütterhaus Seevogtey kurz erklärt

Das Mütterhaus Seevogtey ist ein mittelfristiges Brückenangebot für Mütter in schwierigen Lebenslagen mit ihren Kindern. Wir bieten eine Wohnmöglichkeit, verbunden mit einer gezielten und individuellen Begleitung der Mütter und teilzeitlicher Betreuung der Kinder im hausinternen Kinderhaus.

Den Bewohnerinnen stehen fünf unmöblierte Wohnungen zur Verfügung. Die Waschküche, ein Kellerabteil und die Mitbenützung des Innenhofes mit Kinderspielplatz gehören dazu.
Die Begleitung von Fachpersonen und die Wohnsituation stellt für die Mütter eine Übungsplattform für die Bewältigung von aktuellen Lebensherausforderungen und das selbständige Wohnen dar.

Die Aufenthaltsdauer beträgt rund zwei Jahre.

Zielgruppe und Ziele

Das Angebot des Mütterhauses richtet sich an volljährige Mütter, die mit den erhöhten Anforderungen dieser Familienform und persönlichen Belastungen momentan nicht allein zurechtkommen.

Der relativ offene Rahmen einer eigenen Wohnung eignet sich nicht für Mütter

  • in akuten Bedrohungssituationen
  • welche abhängig sind von Suchtmitteln ohne vorhandenes Therapie-/ Unterstützungsangebot
  • in einer stark instabilen psychischen Verfassung ohne vorhandenes Therapie-/ Unterstützungsangebot
  • nicht in der Lage sind, das Wohl des Kindes zu gewährleisten.

Die Situation der Familien soll sich beruhigen und stabilisieren. Die Klärung und Unterstützung zu individuell definierten Themen, soll Perspektiven eröffnen.

Mittels professioneller Begleitung und Anleitung gelingt es den Müttern, mehr Eigenverantwortung für ihre Thmen zu übernehmen.

Oft geht es auch darum, die Mütter in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken und zu erfassen, wie sich die Kinder dem Alter entsprechend entwickeln. Die Zeit im Kinderhaus verschafft den Frauen nicht nur Kapazität an ihren Themen zu arbeiten, sondern ermöglicht auch, individuell die Bedürfnisse des Kindes zu gewichten.

Die weiterführende Lebensgestaltung und familienergänzende Hilfestellungen sind nachhaltig gewährleistet.

Betreuung der Kinder im Mütterhaus

Die Kinder leben vollumfänglich oder teilweise bei ihrer Mutter im Mütterhaus. Die Kinderbetreuung wird individuell festgelegt. Dabei gilt: „das Wohl des Kindes steht im Vordergrund“. Wir unterscheiden zwischen „Kinderfreier Zeit“, damit die Frauen Kapazität für ihre Termine und die Begleitung haben bis hin zu „behördlichem Auftrag“ bei dem es zu klären gilt, ob das Wohl des Kindes gewährleistet werden kann.

Zu Unterstützung bei der Kinderbetreuung verfügt die Seevogtey über das Kinderhaus (Kita) vor Ort. Die Betreuung der Kinder in der Seevogtey ist zur Bearbeitung der Themen der Mütter ein unerlässlicher Bestandteil. Einerseits wird den Müttern die notwendige Zeit verschafft, damit sie an ihren Themen arbeiten können, zum anderen können die Kinder von Fachpersonen in ihrer Entwicklung erfasst werden. Ein regelmässiger und transparenter Austausch zwischen den Müttern, den Kinderbetreuerinnen und der Sozialarbeiterin des Mütterhauses fliesst in die Erziehungsarbeit ein. Die Kinder werden bis maximal drei Tage im Kinderhaus von einem fachlich hochstehenden Team betreut. Die restlichen Kitaplätze werden regulär vergeben. Die Gruppe ist mit rund 10 bis 12 Kinder überschaubar.

Mittel zur Erreichung der Ziele

Primäre Ansprechperson für die Begleitung der Mütter ist die Fachfrau Sozialarbeit / Sozialpädagogik. Sie wird von der Betriebsleiterin und dem Team Kinderhaus unterstützt. Darüber hinaus werden die Angebote externer Fachstellen wie: ärztliche Dienste oder therapeutische Angebote genutzt.
Die Familien haben an den Werktagen vor Ort eine Ansprechperson. Über die Wochenenden und Feiertage ist die telefonische Erreichbarkeit gewährleistet.

Je nach Zielsetzungen werden an Kompetenzen in folgenden Bereichen gearbeitet:

  • Physische und psychische Gesundheit
  • Haushaltführung
  • Berufliche Integration
  • Administration
  • Umfeld / Beziehungsgestaltung
  • Finanzen
  • Umgang mit Ämtern und Behörden

Kinderbetreuung

  • Erziehungsberatung
  • Umgang mit den Bedürfnissen der Kinder
  • Erfassen von pädagogischen Themen beim Kind
  • Erkennen von Grenzen und erschliessen von Ressourcen

Unser Basisangebot umfasst:

  • Begleitung der Mütter durch die Sozialarbeiterin
  • Interne Zusammenarbeit mit dem Team Kinderhaus
  • Betreuung der Kinder im Kinderhaus
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit externen Fachpersonen
  • Ressourcenorientierte Zusammenarbeit im Umfeld der Mütter
  • Erziehungsberatung mit der Bezugsperson im Kinderhaus zusammen mit der Sozialarbeiterin
  • Gemeinsame Anlässe im Mütterhaus

Der Aufenthalt in der Seevogtey umfasst folgende Kostenpunkte:

  • Miete der Wohnung
  • Monatliche Begleitpauschale
  • Betreuung der Kinder nach Aufwand

Die Kostengutsprache der zuständigen Gemeinde muss beim Eintritt der Mütter vorliegen.

 

Kontakt

Tel 041 460 14 34
Tagesfamilien 041 460 08 39
Kinderhaus 041 460 12 66
Kontaktformular

Lageplan

Unsere Büros, das Kinder- und das Mütterhaus befinden sich an herrlicher Lage am Sempachersee.
Lageplan